top of page

Meine Baby Shower Party

Heute möchte ich euch ein paar Eindrücker zu meiner Baby Shower Party geben, die vorletztes Wochenende stattgefunden hat. Neben der Deko und Ideen für Leckereien gebe ich euch noch ein paar Tipps, wie ihr den Tag gestalten könnt und zeige euch, wie ich dabei nachhaltig und kostengünstig war.


Baby Shower Girlande

Nachdem ich das Buch "Das kann doch weg" gelesen habe, hat sich meine Ansicht bezüglich Konsum und Materialismus stark verändert. Der Wunsch nach einem nachhaltigeren Alltag hat sich gleichzeitig vergrößert, wobei mir hierbei wichtig ist, dass ich nicht zu sehr verzichte sondern bewusst gute Entscheidungen treffe, was ich in diesem Beitrag bereits angesprochen habe.


Ursprünglich wollte ich keine Baby Party, egal ob selbst organisiert oder als Überraschung. Irgendwie überkam mich der Wunsch nach einem schönen Nachmittag im kleinen Kreis aber doch und ich schloss mich kurzerhand mit meiner Trauzeugin zusammen und wir teilten uns dabei ein wenig auf. Ich erstellte eine Gäste- und Wunschliste, teilte meine Ideen und Vorstellungen mit ihr und sie übernahm die Koordination in der Gruppe mit den anderen Frauen.


Weshalb mir Nachhaltigkeit plötzlich so wichtig ist

Wir brauchen uns nicht anlügen: die Schwangerschaft hat mich und meinen Mann verändert und mit Sicherheit hat das kleine Wunder, welches noch auf dem Weg ist, Einfluss darauf, dass wir so empfänglich für den Inhalt des Buches waren. Je weiter meine Gedanken über den Inhalt des Buches hinaus gingen wurde mir klarer, dass ein nachhaltigerer Alltag und der bewusste Konsum nur Vorteile für mich hat.

Als Beispiel: weniger Müll bedeutet weniger verbrauchte Müllbeutel im Jahr, ich muss volle Müllsäcke seltener rausbringen, muss die Tonne seltener raus stellen, was nicht nur Nerven und Zeit kostet sondern auch Geld. Ich habe weniger aktive Arbeit, wenn ich Klebereste von Girlanden und Co. abkratzen muss und ich bin weniger mit Aufräumen nach der Party beschäftigt.

Einweg-Geschirr scheint im ersten Moment die stressfreiere Lösung zu sein aber sind wir ehrlich: der Gang zum entsprechenden Laden, der Kauf, dann muss man mühsam auf diesen unpraktischen Tellern essen, die Becher sind schnell durchnässt, das Besteck bricht und am Ende bleibt der ganze Müll. Da ist es doch einfacher 10 Teller aus dem Schrank zu holen und später in die Spülmaschine zu stellen (Spülmaschine vs. Handspülen: Wasserverbrauch).

Und in der Anwendung ist es nun allemal schöner.


Wie ich oben aber schon geschrieben habe ist mir dabei trotzdem wichtig, dass wir es schön haben. Und schließlich ist das auch eine "Mottoparty". Ich habe dieses Mal auf Online Shopping verzichtet und ein wenig Deko in einem lokalen Dekogeschäft hier gekauft. Insgesamt habe ich für die Girlande, die Luftballons und 2 verschiedene CakeTopper 18€ bezahlt. Ich habe die Preise natürlich auch mit dem verglichen, was ich online gefunden habe und ja, es war natürlich teurer beziehungsweise online hätte ich für 15€ mehrteilige Sets kaufen können. Aber ich habe mir hier genau das ausgesucht, was mir gefallen hat und ich habe mich gut dabei gefühlt zu wissen, dass das ältere Paar, welches diesen Laden betreibt, mehr von meinem 18€ Einkauf hat als ein Internetriese von einer 1000€ Bestellung.

Weil es mit einer Girlande und paar Luftballons aber doch etwas kahl wäre, habe ich mich auf Pinterest nach Ideen umgeschaut. Dabei kam das raus:


Baby Shower Deko

Wanddeko für 0€

Nach meinem Junggesellenabschied sahen die Wände nicht mehr ganz so schön aus, denn der Kleber, der an den ganzen Folien-Girlanden befestigt war, hat die Farbe und teilweise sogar den Putz abgezogen. Ich hatte keine Lust, dass danach ein Putztrupp benötigt wird und am besten die Wände gleich nochmal gestrichen werden müssen, nur für ein wenig Deko. Damit es aber trotzdem nicht so nackig ist, hing Babykleidung an der Wand.

Die Tüllschnur war noch von unserer Hochzeit übrig, Wäscheklammern und die süßen Strampler, Bodys und Söckchen aus Babys Schrank: zuckersüß, passend zum Thema und: ohne Müll am Ende.

Die Kleidung hatte ich nach dem Kauf noch nicht gewaschen und daher bis nach der Baby Party gewartet, sodass dann alles frisch ins Schränkchen kommt und auf Mini wartet.



Fotoecke

Die Idee mit der Fotoecke kam mir während ich mir Gedanken darüber gemacht habe, ob dieses Thema überhaupt einen Beitrag auf dem Blog wert ist. Statt Geld für Foto-Accessoires auszugeben, die ich nach der Party nicht mehr benutzen kann und am Ende entweder wegschmeiße oder für einen Bruchteil verkaufe, habe ich eine Fotoecke aus der Erstausstattung gemacht. Die Babybadewanne, Kuscheltiere und Co. kamen da zum Einsatz. Auch hier habe ich die Wanddeko einfach mit einer Schnur und Wäscheklammern erstellt.


Baby Shower Party on a budget

Unterhaltung

Ich bin kein großer Fan von Spielen oder einem Programm während einer Party. Für mich hat das den Beigeschmack eines Kindergeburtstages, jedoch bin ich bei Etsy auf dieses Schwangerschafts-Tabu gestoßen, was ich wirklich sehr cool fand. Außerdem gab es hierzu 4 weitere Spiele gratis dazu (die wir am Ende aber nicht gespielt haben).

Außerdem habe ich Backpapier in einen Bilderrahmen gespannt und einen Kalender darauf gemalt, sodass jeder Gast seine Vermutung für den Geburtstermin reinschreiben konnte. Spaßeshalber haben wir auch einen Gewinn festgelegt. Ich werde die Tafel behalten um später zu sehen, ob jemand Recht behalten sollte.




Schwangerschafts Tabu Babyparty Spiele

Weshalb ich möglichst geringe Kosten wollte

Hätte ich mich mit einer Baby Party überraschen lassen, hätte mir dieser Punkt egal sein können. Wäre er aber trotzdem nicht gewesen. Noch während unserer Hochzeitsvorbereitungen habe ich mich darüber geärgert, wie teuer alles ist, was mit einem bestimmten Motto verbunden ist. Sobald es um einmalige Erlebnisse geht, kommt vom Pappbecher bis zum DJ überall Aufschlag drauf. Die trendy Luftballons kosten ein Vermögen, dafür dass sie am Ende jeder Party nur im Raum rumfliegen und nerven bis man sie nicht wegschmeißt. Ich bin mir vieler dieser Dinge bewusst geworden und wollte sie daher nicht.

Ich wollte nicht, dass meine Freundinnen Geld ausgeben für Party Zubehör, wovon im Anschluss keiner etwas hat. Auch wenn ich meinen Blog und Instagram sehr gerne mache, meine Party musste nicht schön für Instagram aussehen. Ich wollte, dass wir alle zusammen kommen, ich wollte, dass wir uns gemeinsam auf unsere kleine Tochter vorfreuen und ich wollte Spaß haben. Und nur weil etwas nicht auf die Art schön ist, die auf sozialen Netzwerken gerade im Trend ist, heißt es nicht, dass es nicht trotzdem schön sein kann. Mir hat die Deko und das ganze Arrangement sehr gut gefallen auch wenn es nicht im Trend ist.

Alle haben Geschenke mitgebracht, was schon mehr als großzügig ist. Ich würde mich nicht gut dabei fühlen, wenn die Leute noch mehr Geld ausgeben, nur um ein schönes Bild zu erzeugen. Lasst uns lieber Spaß haben und bringt viel gute Laune mit. Davon haben wir alle mehr.

Und für meinen eigenen Geldbeutel gilt das natürlich auch. So sehr man auch nachhaltig, Secondhand oder im Angebot einkauft: die Erstausstattung kostet am Ende ne ganze Stange Geld. Dazu kommt, dass mindestens einer der beiden Elternteile für eine gewisse Zeit nicht arbeitet, sodass sich die finanzielle Lage schnell verschlechtern kann. Auch wenn es nicht immer oder für jeden auf die 50€ ankommt, die der ganze Kram für die Party gekostet hätte, mir fallen so viele bessere Möglichkeiten ein, wo das Geld in meinen Augen besser investiert gewesen wäre.


Windeltorte Babyparty Geschenk

Bei meiner Hochzeit war ich da anders eingestellt und auch heute würde ich an keinem Eck sparen, da eine Traumhochzeit mein aller größter Wunsch war und ich mir selber jede noch so kleine Vorstellung erfüllen wollte. Selbstverständlich sollte man alles so gestalten, wie es für einen am schönsten wird, daher möchte ich Baby Partys mit viel Tamtam gar nicht schlecht reden. Natürlich kann man mit Suche auf Secondhand-Plattformen viele Sachen gebraucht und somit nachhaltiger kaufen und es gibt inzwischen auch so viele umweltfreundliche Dekoartikel. Am Ende des Tages sollte jeder seine Veranstaltung so planen, dass man mit einem Lächeln auf den Tag zurück schaut. Und hierzu kann ich sagen, dass es 1000% der Fall war. Ich war am Ende des Abends so überwältigt und glücklich, dass sogar ein paar Freudentränen flossen, als mich mein Mann gefragt hat, wie mir der Tag gefallen hat.


Übrigens waren alle Leckereien von mir und meinen Freundinnen selbst gemacht. Ich versüßte uns (bzw. ihnen) den Tag mit einer Haselnuss-Bueno-Torte, einem Vanille-Frischkäse-Kuchen in Babybody-Optik und Red Velvet Muffins mit schlafenden Fondant-Babys drauf.

Außerdem habe ich dieses Brot mit Schinken-Käse-Füllung gemacht und die Bar um diesen Sunrise-Mocktail erweitert.


XX Valentina





bottom of page