• Valentina

Wedding Report: mein Braut-Look

Endlich haben wir unsere Hochzeitsbilder vom Fotografen erhalten! Und damit eröffne ich eine kleine Hochzeitsreihe, denn alles in einen Beitrag zu packen wäre einfach viel zu viel! Heute möchte ich mit meinem Lieblingsthema anfangen: mein Braut-Look



Mein Kleid habe ich extrem schnell gefunden, nämlich bei der ersten Anprobe überhaupt! Um das Thema Brautkleidsuche abzukürzen, verlinke ich euch hier meinen Beitrag, den ich damals dazu geschrieben hatte.


Im August, etwa 6 Wochen vor der Hochzeit, hatte ich meinen Accessoiretermin bei Tara. Wir haben hierbei darauf gewartet, dass mein bestelltes Kleid ankommt, sodass ich alles im Komplettpaket sehen kann. Anders hätte es auch gar keinen Sinn gemacht, wobei in meinem Weddingplanner hierzu andere Zeitangaben vorgesehen waren. Bereits lange vor dem Accessoiretermin bin ich am Schaufenster von Tara vorbeigelaufen und hatte ein schönes Headpiece gesehen, was ich am Ende auch gekauft habe.

Sicherheitshalber habe ich mir aber 2 Diademe bestellt und zum Termin mitgenommen, sodass ich etwas dabei hatte, wovon ich wusste, dass es mir gefällt.

Bei Tara habe ich dann verschiedene Schleier, Headpieces und Schmuck anprobiert. Ich durfte hier, ebenso wie bei der Brautkleidsuche, alles anprobieren, was ich nur ansatzweise schön fand.

Schlussendlich habe ich den Schleier gekauft, den ich auch bei der Anprobe getragen habe und das Headpiece, welches ich schon Wochen vorher im Schaufenster gesehen habe. Meine Ohrringe sind aus der Veri X Juvelan Kollektion und das Armband, welches ich getragen habe, hatte mir meine Schwiegermutter vergangenes Jahr zum Geburtstag geschenkt.

Eine Kette wollte ich ursprünglich nicht tragen, da es mir in Kombination mit allem nicht gefallen hatte, jedoch hatte mir eine meiner Brautjungfern am Tag der Hochzeit eine kleine Diamantkette geschenkt, die mir so gut gefallen hat und einfach perfekt gepasst hat, weshalb ich mich spontan dazu entschieden hatte, diese zu tragen.





Ich kann nur noch einmal bestätigen, dass ich mich einfach unglaublich wohl gefühlt habe bei Tara. Das ganze Team ist unfassbar herzlich und wissen einfach was sie tun. Bei jedem Termin habe ich mich ein wenig mehr in mein Kleid verliebt und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schön ich mich fand. Ich sehe diese Bilder und kann einfach nicht glauben, dass ich das bin!


Meine Haare hat die liebe Jessi aus dem Salon Vitha gemacht. Im Juni hatte ich einen Termin zum Probestecken, wo sie mir meine Traumfrisur verpasst hat. Ich wollte die Haare hochgesteckt und passend zum Kleid verträumt und verspielt. Da es am Tag der Hochzeit so oft geregnet hat, haben wir die Strähnen im Gesicht nicht raushängen lassen, da sie sich durch den Regen und die Luftfeuchtigkeit zu schnell ausgehängt hätte.

An diesem Tag waren wir zu 5. bei ihr. Angefangen hat der Frisurenmarathon mit mir, die ihr Headpiece daheim vergessen hatte (super!!). Da der Salon aber in der Nähe von meinem Elternhaus ist, kam meine Oma, die die nächste an der Reihe war, einfach früher und hat es uns gebracht.

Zuhause mussten wir dann nur noch den Schleier anstecken.

Angesichts der Umstände, unter denen meine Haare waren, bin ich wirklich super zufrieden. Am Ende des Abends sah ich wirklich nicht mehr fresh aus aber man muss bedenken, dass ich ständig im Regen bzw. draußen war, wir ewig im Auto saßen und mein Kopf an der Kopflehne gerieben hat, ich wie eine Wilde getanzt habe und geschwitzt habe wie sonst etwas! Den Schleier hat mir der Wind einmal aus den Haaren geweht, ich wurde 300x geküsst und umarmt (weil wir ja über 300 Gäste hatten...) und nach 15 Stunden Party war noch alles fest! Nur eben etwas zerzaust.


Das Make-up habe ich Irma zu verdanken. Auch bei ihr hatte ich einen Termin zum Probeschminken. Um ehrlich zu sagen war das Make-up eine der größten Sorgen die ich hatte vor der Hochzeit. Beim Probetermin hat mir alles gefallen, jedoch kamen mir immer mehr Zweifel auf, je öfter ich mir die Bilder angeschaut habe. Wir hatten gleich nach dem Probetermin festgehalten, was ich dann an der Hochzeit anders haben möchte aber irgendwie hatte ich total Zweifel. Dabei ist Irma einer der kritikfähigsten und professionellsten Menschen, die ich je gesehen habe. Ich hatte ihr ja auch offen gesagt, wie ich mein Make-up haben wollte und sie hat genau das umgesetzt! Im Nachhinein muss ich sagen, ich glaube diese Zweifel kamen nur auf, weil ich sonst nicht stark geschminkt bin. Sie hat ihren Job zu 100000% perfekt gemacht. Ich hab fast geweint, als ich mich das erste Mal gesehen hab. Alles war einfach perfekt. Ich musste den Lippenstift nicht einmal nach dem Abendessen nachziehen, das Make-up saß sogar um 4 Uhr morgens noch und das ganze Styling mit ihr hat einfach mega viel Spaß gemacht. Sie hat sich zwar Zeit genommen, war aber trotzdem mega schnell fertig. Auch sie hat uns im Akkord fertig gemacht, ein wenig gequatscht und rumgealbert und die Zeit bis zur Ankunft unserer Gäste verschönert. Sie hat bei allen Anweisungen des Fotografens mitgemacht, ein Reel mit uns gedreht, getanzt und die Stimmung gelockert. Ihre Arbeit und ihre Art waren jeden Cent wert!



Das ist so surreal! Schaut euch diese Bilder an!


XX Valentina