• Valentina

Outfit: ein Kleid, zwei Looks - Leoprint Kleid gut kombinieren

Vor einigen Wochen habe ich in meinem Trendreport Animal-Prints als Trend für die Herbst/Winter Saison 2020/21 erwähnt. Und weil auffällige Tiermuster nicht Jedermanns Favorit sind, zeige ich euch heute zwei Arten, wie ein Allover-Print getragen werden kann.


Bei der ersten Kombination kommt das Kleid mit Leo-Muster deutlich zur Geltung. Das weiße Kleid sticht durch den harten Kontrast zur schwarzen Strumpfhose und dem schwarzen Pullover besonders hervor.



Ich habe mich bewusst für eine fast blickdichte Strumpfhose entschieden, da kleine Den-Zahlen sehr sexy und verführerisch wirken, was in Kombination mit dem Kleid zu viel gewesen wäre.


Mit dem Rollkragenpullover aus dünnem Strick wird der tiefe Ausschnitt des Kleids gut verdeckt, wodurch der Look nicht nur besser für den Herbst geeignet ist, sondern auch stylischer wirkt. Abgesehen davon wirkt das Kleid auf diese Weise weniger freizügig als es in Wahrheit ist. Denn das sehr kurze Kleid mit tiefem (Rücken-) Ausschnitt und Allover-Leoprint ist an sich alles andere als seriös und anständig.


Durch den Gürtel ist das Kleidchen figurbetonter und gleichzeitig wird das wilde Muster unterbrochen. Dadurch springt einen das Kleid nicht sofort an und der Look wirkt nicht überrumpelnd.




Ohne die knappe Lederjacke würde das Kleid noch viel auffälliger aussehen, jedoch wollte ich mir die Jacke am Tag des Shootings auf keinen Fall wegdenken. Außerdem hat es die Lederjacke aus der Kinderabteilung von Zara schon lange nicht mehr auf den Blog geschafft!


Um den frechen Look abzurunden habe ich Lederboots und einen kleinen Shopper aus Leder dazu getragen. Der Shopper bietet, wie schon so oft erwähnt, viel Platz für sieht einfach unglaublich edel aus. Trotz der Jahre und Looks, die die Tasche hinter sich hat, sieht sie sehr gut aus, was für die Qualität der Marke spricht!






Der zweite Look

...rückt das Kleid etwas mehr in den Hintergrund und ist ein eher gemütlicher Herbstlook.


Mit dem dicken Strickcardigan ist ein großer Teil des Kleides bedeckt, wodurch deutlich weniger des Musters zu sehen. Dadurch überrollt es einen nicht so sehr wie beim ersten Outfit. Abgesehen davon verniedlicht der Cardigan den Look durch seinen gemütlichen und kuscheligen Schein, was den Look weniger angreifend macht.



Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Material der Tasche und der Schuhe. Leder wirkt sehr dominant und selbstbewusst, während die Overknees aus Wildlederimitat zurückhaltend und weiblich sind. Durch die Schnürung unter der Kniekehle wirken die Stiefel verspielt und feminin.




Mi dem dünnen Schal habe ich den tiefen Ausschnitt gut kaschiert und den Look gleichzeitig zur Jahreszeit angepasst.



Wie es sich für den Herbst gehört, regnet es ununterbrochen. Leider konnte ich am Shootingtag keine überdachte Location finden, weshalb der Look einfach mit Regenschirm geshootet wurde. Ich persönlich liebe den Regen, weshalb mir das nicht so viel ausmacht. Und bei der dunklen Stimmung kann man gleich noch gute Laune verbreiten.



Welcher Look gefällt euch besser? Und wenn ihr mehr solcher Beiträge lesen möchtet, schreibt mir einen Kommentar!


XX Valentina

SIGN UP FOR ALL UPDATES, POSTS & NEWS

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Pinterest Icon

© 2023 by Shades of Pink. Proudly created with Wix.com