• Valentina

Frühlingslook und Cöröna-Talk

Die letzten Monate habe ich mich zurückgezogen, weil ich keine unbeschwerten Beiträge während der aktuellen Situation posten wollte. Mir war vor einigen Tagen aber wieder danach, etwas zu posten und vor allem sehe ich keinen Sinn darin, Zuhause zu versauern und sich mit nichts mehr zu beschäftigen.



Vor einigen Tagen war ich übers Wochenende bei meinen Eltern und habe meine Schwester wieder mal zu einem Spaziergang inklusive Fotoshooting ausgeführt. Trotz dicker und dunkler Wolken versuche ich jeden Tag ein wenig raus zu gehen. Natürlich vermeide ich dabei Orte, an denen sich potenziell eher mehr Menschen aufhalten.


Ich erlaube mir selber nicht, mich durch die Einschränkungen gehen zu lassen. Seit meinem Auszug bei meinen Eltern mache ich mehr Sport als jemals zuvor. Außerdem versauere ich nicht in Jogginghosen und Pyjamans. Natürlich sitze ich nicht im Hosenanzug auf dem Sofa aber ich ziehe mich nach dem Aufstehen um und richte mich ein wenig. Die tägliche Routine gibt Sicherheit und beeinflusst die Psyche so sehr, weshalb ich das nicht vernachlässige.



Es gibt so viele Möglichkeiten, um sich zu beschäftigen. Und dabei meine ich nicht nur, mehr Sport machen. Ich bin sehr produktiv und muss auch jeden Tag etwas geschafft haben, um zufrieden zu sein, deswegen mache ich neben Haushalt und Sport auch andere Dinge, um weiterzukommen. Ich verbessere mein Englisch und mache mir Gedanken über die Zukunft- wohin soll es beruflich gehen, was stelle ich mir für die nächsten 5 Jahre vor und was sind meine Ziele.



Ich vermisse es auch, ein kaltes Getränk im Café zu trinken oder endlich mal meine Freunde in meine neue Wohnung einzuladen aber nur weil diese Dinge momentan warten müssen, muss ich die Zeit nicht verstreichen lassen und sie ungenutzt lassen.


Auf Instagram habe ich mir vorgenommen, das Thema nicht mehr anzusprechen, weil ich finde, dass sich unglaublich viele Menschen täglich aufregen. Ich will kein Teil davon sein und außerdem versuche ich mir die Situation so schön wie möglich zu gestalten. Da sind mir die schlechte Laune und die negativen Beiträge anderer keine Hilfe. Davon habe ich mich distanziert und selber kein Teil davon sein. Man muss halt einfach das Beste daraus machen.


Fällt es euch gerade leicht, positiv zu bleiben und euch mit sinnvollen Dingen zu beschäftigen?


XX Valentina